Einführung: Bossa Nova-Akkorde

VierklängE in der offenen lage

Die bekannten Akkorde zur Liedbegleitung auf der Gitarre bilden eine hervorragende Grundlage, um die im Bossa-Nova typischen Vierklänge zu bilden. Du wirst diesen Akkorden immer wieder begegnen – durch Anwendung der Barré-Technik auch in den höheren Lagen des Griffbretts.

Wenn du dir unsicher bist, ob du die acht Grundakkorde des Gitarrenspiels beherrscht, solltest du dich zunächst in die Basis-Grifftabelle und einige grundlegende Lieder einarbeiten. Für fortgeschrittene Spieler kann eine Auffrischung der Barré-Kenntnisse in Vorbereitung auf die typischen Bossa Nova-Akkorde an dieser Stelle sinnvoll sein. 

Die Basisakkorde

MAJor7, Minor7 & Friends - was sind vierklänge?

Vierklänge enthalten zusätzlich zu den Basisakkordtönen (Grundton, Terz und Quinte) einen vierten Ton, die sogenannte Septime. Daher ist jeder Vierklang durch eine 7 im Akkordsymbol gekennzeichnet. Die wichtigen Vierklänge im Bossa Nova sind:

  • ein Dur-Dreiklang mit großer Septime (maj7)
  • ein Dur-Dreiklang mit kleiner Septime (7)
  • ein Moll-Dreiklang mit kleiner Septime (m7) 
  • ein verminderter Dreiklang mit kleiner Septime (m7b5)
  • ein verminderter Dreiklang mit verminderter Septime (dim7)

Für jeden der acht offenen Akkorde lassen sich zumindest zwei der drei Grundtypen Maj7, (Dom)7und  Moll7 leicht greifbar realisieren – Ausnahmen bestätigen die Regel.

AMaj7, Am7 & a7

Beginnend mit dem Buchstaben A und abgeleitet von A-Dur bzw. A-Moll findet man alle drei Vierklänge leicht greifbar. Unbedingt lernen!

CMaj7 und C7

Zwei sehr schöne Akkorde. Beide Griffbilder werden häufig verwendet. Der Cm7-Akkord wird meist als Barré-Griff umgesetzt. 

DMaj7, Dm7 & D7

D7 und DMaj7 sind dankbare Griffkombinationen. Der Dm7-Akkord wird, ähnlich dem “kleinen” F-Dur-Akkord, oft als Teil-Barré gegriffen, und kann etwas Übung erfordern.
 

Em7 & E7

Der EMaj7-Akkord klingt aufgrund einer unglücklichen Intervallstruktur nur bedingt gut, während Em7 sich in dieser Lage kaum von einem reinen E-Moll unterscheidet. Ausnahme ist der E7-Akkord, der häufig genutzt wird.

FMaj7

Obwohl er kein Bestandteil der grundlegenden offenen Akkorde ist, sollte dieser FMaj7-Griff dennoch zum Repertoire eines jeden Gitarristen gehören.

 

GMaj7 & G7

Aufgrund der Spannweite sind die vollständigen G-Griffe oftmals etwas unbequem und es lohnt sich diese verkürzten Griffe in sein Repertoire aufzunehmen. Die oberen Teile dieser Akkorde bilden in sich vollständige Septakkorde und werden uns in den höheren Lagen ebenfalls wieder begegnen.

Du musst nicht sofort alle dieser Akkorde flüssig umgreifen oder gar auswendig spielen können um einen Song zu lernen. Wenn du dich bereit und motiviert fühlst kannst du unter Der erste Song: Besame Muchoweiterlesen. Viele der Akkordgriffe die ich führ dieses Arrangement ausgewählt habe sind bewusst vereinfacht um für einen leichten Einstieg zu sorgen. Hier ist das begleitende Video um dir einen Eindruck zu verschaffen:

Hole dir das arrangement!

Newsletter Updates

Erhalte Informationen zu neuen Videos und Noten!